Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare 

Christian Morgenstern

 

Wir sind nicht getrennt von unseren Organen, sondern auf das Engste mit ihnen verbunden.

Organe erzählen von sich über ihr jeweiliges Aussehen und ihre charakteristischen Funktionen.

Drückt man das so Erzählte mit Hilfe von Gebärden aus, ist es faszinierend, selbst zu erfahren, dass sich dabei unser seelisches Erleben und tiefste Lebensgesetze offenbaren.

Immer mehr wird man dabei sich seiner selbst bewusst, gleichzeitig stärkt es das Organ/ den Organismus, bzw. unterstützt beim Gesunden.

Faszination Organ-Gespräch

In Bezug auf unser Wohlbefinden und Gesundsein haben wir weit mehr in der Hand, als uns bewusst ist. So muss man nicht erst krank sein, um an einem Organ-Gespräch teilzunehmen.

Das Faszinierende ist, dass so, wie wir fühlen, empfinden und denken in unmittelbarer Verbindung mit unseren Organen steht und uns damit etwas über deren Befinden erzählt.

Solchen, meist unbewussten, Fühl- und Denkgewohnheiten will man hier auf die Spur kommen.

Gleichzeitig wissen wir tief in uns, was Heilsein ist, wie es sich anfühlt und was es braucht, damit es sichtbar werden kann.

Das liegt wie ein Schatz in uns verborgen, der darauf wartet, gehoben zu werden.

Meine Organ-Gespräche haben verschiedene Aspekte eines Organs zum Thema. Im Umgang mit den Gebärden und unterschiedlichen Regieimpulsen kann oben Genanntes erfahrbar werden.

Um eine Vorstellung hiervon zu bekommen, lade ich Sie am Beispiel des Herzens ein, Folgendes auszuprobieren:

Gehen Sie einmal rhythmisch durch den Raum.

Unser Herz schlägt rhythmisch. Das heißt, es schlägt, um einen Mittelwert,

mal etwas schneller und mal etwas langsamer. Die Abstände zwischen den

Herzschlägen sind also nicht gleich lang. Sie unterscheiden sich ein klein wenig.

Variieren Sie also Ihre Schritte, so dass Sie einmal etwas schneller gehen und

dann wieder etwas langsamer.

Wie fühlt sich das für Sie an? Angenehm oder nicht? Vertraut oder nicht?

Das Gegenteil von Rhythmus ist Takt. Und das bedeutet jeder Schlag erfolgt

in gleichem Abstand.

Gehen Sie nun im Takt. Jeder Schritt in gleichem Abstand.

Wie fühlt sich das für Sie an?

Was ist Ihnen aus dem Alltag vertrauter: Rhythmus oder Takt?

Wunderbar, wenn Ihnen Rhythmus vertraut ist! Sie leben diesbezüglich im Einklang mit Ihrem Herzen!

Und ist Ihnen eher das Taktmäßige vertraut, können Sie schauen, wie Sie Rhythmus in den Alltag bringen - Ihr Herz wird es Ihnen danken.

Organ-Gespräche stärken durch das Erfahren der tiefen Zusammenhänge das jeweilige Organ und können somit eine ordnende bis heilende Wirkung haben. 

Organ-Gespräche biete ich sowohl im Rahmen von Seminaren als auch in der Einzelarbeit an.

 

 
 

Seminare - bitte Hinweis beachten

Seminarpause

Hinweis

Die Teilnahme an einem Gebärdenspielkurs setzt das Vertrautsein mit dem Initiatischen Gebärdenspiel voraus. Neue Interessenten können bei rechtzeitiger Anmeldung in das Initiatische Gebärdenspiel eingeführt werden.

Jeder Teilnehmer trägt selbst die volle Verantwortung für seine Erfahrungen und erklärt mit der Anmeldung, keine Haftungsansprüche abzuleiten.
Der verschwiegene  Umgang mit persönlichen Daten oder Erlebnissen von anderen Kursteilnehmern versteht sich von selbst.

 

Aktuelles

Montag, Mittwoch, Freitag

8.00 - 8.30 Uhr

Sitzen in der Stille

Info